teaserDie MEA Group produziert seit dem Jahr 2005 am Standort Pilsen / Tschechien Gitterroste, Regalböden und Laufschienen. Mit der hauseigenen modernen Verzinkerei ist die MEA-Geschäftseinheit „Metal Applications“ ein Global Player auf dem Gebiet sicherer und hochwertiger Roste für jede denkbare Art von branchenunabhängigen Gitterrost- und Regalanlagen.

Am Standort Pilsen wurde ein Campus errichtet, der in einem Showroom die MEA-Lösungs-Kompetenz darstellen und in einem Schulungszentrum Möglichkeiten von Tagungen und Seminaren bieten sollte.

Für uns von gz[media] ging es bei der Planung der Einrichtung darum, nicht nur Produkte darzustellen, sondern Lösungen zu präsentieren, die den Besucher zum Nachdenken anregen. Dieses Credo haben wir bei der Konzeption der einzelnen Einrichtungs-Elemente stets hinterfragt und konsequent umgesetzt.

Die Räumlichkeiten des bereits bestehenden Gebäudes mussten daher komplett umgestaltet werden. Es galt, eine Baustellen-Atmosphäre zu schaffen, um darin die MEA-Geschäftseinheiten „Bauelemente“, „Water Management“ und „Metal-Applications“ in ihrem originären Umfeld zu zeigen. Wir entschieden uns, die Wände in einer eigens dafür aufgebrachten Betonoptik zu gestalten und den Boden mit einem Stahl-/Rost-Vinylbelag zu versehen.
Eine besondere Herausforderung war die Dämmung des Lichts, welches durch die bauseits vorhandenen großen Fenster im Überfluss in den Raum geworfen wurde. Wir lösten dies mit der Komplett-Folierung der Fenster mit Milchglasfolie, die mit MEA-Imagemotiven bedruckt wurden. Dadurch entsteht ein natürlicher Leuchtkasten-Effekt, der dem Showroom eine ganz besondere Atmosphäre verleiht.

panorama

Einen Blick auf die eindrucksvolle Historie von MEA bieten drei frei verschiebbare Wände, die auf einer MEA-Laufschiene montiert sind und damit wiederum eine mögliche MEA-Problemlösung mit der Darstellung von Informationen verknüpft.

Im Zentrum des Showrooms wurde die bestehende Tragsäule zur Basis eines Wegweisers zu allen anderen Standorten der MEA-Group, die wiederum aus eigens angefertigten Gitterrosten hergestellt wurden. Damit wurde erneut eine MEA-Lösung gezeigt.
Um die Säule herum wurden sternförmig spezielle MEA-Gitterroste angefertigt, die mit angrenzenden Stellwänden die Raumgeometrie aufnehmen und so eine harmonische Formensprache schaffen. Die Stellwände präsentieren MEA-Lösungen für besondere Problemstellungen.
Hier galt es alle Referenzbeschreibungen in Deutsch/Englisch und als Reminiszenz an den Standort in Tschechisch abzubilden. Dies wurde mit speziell hinterdruckten Acrylwänden realisiert.
Für die Darstellung weiterer MEA-Lösungen wurde ein großer Touchscreen installiert, auf dem eine eigens dafür programmierte interaktive Anwendung Referenzen und Details zeigt. Dieses intuitiv bedienbare Programm ist wiederum dreisprachig angelegt.
Die permanente Aktualisierung der Referenzanwendung stellt gz[media] über einen integrierten Webserver sicher, so dass über einen möglichen Fernzugriff jederzeit aktuelle Inhalte dargestellt werden können.

Mittels Stereolithographie hergestellte Mini-3D-MEA-Bauteile verbunden mit einem dafür erstellten Lego-Modell eines Haus-Kellers repräsentieren den Geschäftsbereich „Bauelemente“, während der Bereich „Water Management“ mit extra angefertigten Entwässerungsrinnen dargestellt wird.
Hier griff das gz[media]-Team die Eckstruktur des Gebäudes auf und widmete jede der vorhandenen Nischen einem MEA-Geschäftsbereich.
Eine ausgefeilte Lichttechnik im Raum fokussiert Spots auf bestimmte Teile des Showrooms und setzt zusätzliche Akzente.
panorama2
Am Eingang des Showrooms begrüßt ein 3D-Holographie-Display den Besucher. Damit wird MEA in die Lage versetzt, neben der Standard-Animation des Logos, Kunden und Besucher eindrucksvoll und individuell zugeschnitten zu begrüßen.

Neben der extra angefertigten Kaffee-Küche im Empfangsbereich ist das Schulungszentrum „MEA Education“ das zweite Standbein des MEA Campus. Hier wurde das Thema des Bodens aus dem Showroom weitergeführt und mit kontrastreichen weißen Konferenztischen kombiniert.
Bevor dies soweit war, mussten einige Wände entfernt werden, die vorher einzelne Büros abtrennten, um einen passend großen Konferenz- und Schulungsraum entstehen zu lassen. Der Clou im MEA-Schulungszentrum sind Musterwagen, die jeden der drei Geschäftseinheiten symbolisieren. Diese von gz[media] konstruierten Musterwagen kombinieren in raffinierter Anordnung alle relevanten Produkte der Geschäftsbereiche in einem schiebbaren Wagen je Bereich. So kann bei Schulungen und Seminaren schnell und eindrucksvoll auf Muster der MEA-Produktpalette zurückgegriffen werden. Verstaut werden die Wagen in einer dafür erstellten Raumecke, die mit MEA-Schiebewänden unsichtbar verschlossen werden kann. Diese Multifunktionalität bietet MEA Einsatzmöglichkeiten für Veranstaltungen verschiedenster Art.

Wir sind stolz darauf, den MEA-Campus in einem Zeitfenster von nur 10 Wochen komplett konzipiert, detailliert geplant und in allen Gewerken, medialen und werbetechnischen Finessen sowie inkl. der hergestellten Einrichtungen umgesetzt zu haben. Wir konnten am 29.09.2015 den MEA Campus pünktlich und komplett fertiggestellt an die Eigentümer übergeben. Wir bedanken uns an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Leistungsfähigkeit und wünschen viel Erfolg bei der Nutzung des MEA Campus in Pilsen!
01_vorher02_03_history04_05_screen06_wegweiser07_detail108_detail209_detail310_ecke_ba